SILBER & SALZ

Holzmarktstraße 25

10243 Berlin

info@silberundsalz.com

+49 171 6998792

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
 Vanishing Berlin
Documents of Transition 2009 – 2018

6.12. 2018  – 25. 01. 2019

Photographs by:

Der Ausverkauf der Innenstädte, die Verdrängung von Sub- und Kiezkultur und damit verbunden ein Grundgefühl des Verlusts sind ein weltweites Phänomen. Das Bild vieler Großstädte ist heute zunehmend geprägt von seelenloser Architektur, Konformität und steigenden Mieten.

Seit 2009 dokumentiert Alexander Steffen mit seinem Projekt Vanishing Berlin den fortschreitenden Prozess der Veränderung des städtischen Raums. Er fotografiert Orte, an die wir uns mit Wehmut erinnern werden, obwohl wir nicht einmal ahnten, dass wir sie jemals vermissen würden. Seine Motive sind vor allem Ladenfronten, Brachen und Brandmauern – flüchtige Sehenswürdigkeiten, quer durch alle Bezirke. Orte, die Berlin charakterisieren und die gleichzeitig in rasantem Tempo aus dem Stadtbild verschwinden.

Mit der Ausstellung in der Galerie Silber & Salz auf dem Holzmarktgelände, wo gerade eines der außergewöhnlichsten Neubauprojekte in Berlin realisiert wurde, präsentiert Alexander Steffen seine Arbeiten in einem der Epizentren für die Diskussion um die Zukunft der Stadt.

Die Ausstellung richtet sich an jene, die Berlin ihre Heimat nennen, auf der Durchreise ins Herz geschlossen oder längst wieder verlassen haben. An Eingeborene, Zugereiste und Touristen. An Fotografie-und Kunstinteressierte. An Historiker, Melancholiker und Stadtentwickler. An Beatniks, Hipster

und Flaneure. An Gentrifizierte und Gentrifizierende. In Berlin und überall. Und nicht zuletzt an alle, die noch auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Weihnachtsgeschenk sind. Viele der gezeigten Exponate werden für unter € 100 angeboten. Parallel zur Ausstellung findet auf dem Holzmarktgelände ein gemütlicher Weihnachtsmarkt statt.

City centres being sold out, underground scenes and neighbourhood identities being displaced, the associated underlying feelings of loss; all these are worldwide phenomena. Today the faces of many cities are characterised by soulless architecture, conformity and surging rents.

Since 2009 Alexander Steffen takes photographs of transient landmarks all over the city, documenting the process of change within the urban environment. Vanishing Berlin captures the places that we will remember wistfully, though we did not think we would ever miss them. Focusing mainly on wastelands, storefronts and brick walls. These places characterise Berlin, but equally they are vanishing at an unprecedented pace.

With the exhibition at the gallery Silber & Salz located at the Holzmarkt Area, where one of the most extraordinary new building projects in Berlin has just been realized, Alexander Steffen presents his works in one of the epicentres for the discussion about the future of the city. 

The exhibition is for all Berlin lovers. For natives, newcomers and tourists. For photography and art freaks. For historians, melancholics and urban developers. For beatniks, hipsters and flâneurs. For victims and perpetrators of gentrification. In Berlin and elsewhere. And last but not least for those who are still in search of an extraordinary Christmas present. Many of the exhibits shown are offered for less than € 100.

Parallel to the exhibition, a cozy Christmas market takes place on the wood market area.